21.10.14

NUDO: im November wieder im Programm des Kloster Kulturkellers

Das Marionettentheater DE STRIPPKES TREKKER zeigt im Franziskanerkloster in Vossenack (Eifel) am...

17.10.14

Im Land des Herrn - jetzt online lesen!

Lesen sie in dieser Ausgabe eine ausführliche Situationsbeschreibung von Pierbattista Pizzaballa...

10.10.14

Franziskusschule meets Franziskaner-Suppenküche

Berliner Schule richtet Fest für Obdachlose und Arme im Hof des Franziskanerklosters Pankow aus

10.10.14

Franziskanischer Freiwilligendienst

Am 15. Oktober endet die Bewerbungsfrist für den Franziskanischen Freiwilligendienst für einen...

Die Freiwilligen dieses Jahres freuen sich auf ihre Abreise ins Ausland.
10.10.14

Bruder Hanna in Syrien wieder frei

Der Franziskaner wurde aber von einem "Islamischen Gericht" unter "Hausarest" gestellt.

Bruder Hanna Jallouf OFM
Aktuelles

Der gläserne Mensch: Datenschutz und Spiritualität im digitalen Lebenswandel

Cover der Zeitschrift »Franziskaner«, Ausgabe Herbst 2014
Klick auf Bild startet Flash-PDF: Lesen Sie die Zeitschrift "Franziskaner" jetzt online!

Der gläserne Mensch macht Angst. Er besitzt keinerlei Form von Intimität und Privatheit. Der Schutz der Privatsphäre aber gehört zu den grundlegenden Menschenrechten. Wo alle alles von mir sehen, verliere ich mich selbst.

So sehr wir den gläsernen Menschen fürchten, so sehr schätzen wir Transparenz. Begrifflich scheint das sehr ähnlich: Da ist jemand »durchsichtig«, innen wie außen, ohne Fassade. Er macht sich und anderen nichts vor.

Das sprichwörtliche Auge Gottes, das »alles sieht, auch was in dunkler Nacht geschieht«, hat oft Angst gemacht. Da pervertierte der Gläubige tatsächlich zum gläsernen Menschen. Die gesunde Beziehung zu Gott dagegen macht frei.

Totalitäre Systeme verfolgen glaubende Menschen, weil sich die Gottesbeziehung dem gleichschaltenden Zugriff und der Kontrolle entzieht. Je mehr mein Leben durchsichtig wird auf das Geheimnis Gottes in mir, umso mehr widersetze ich mich der Manipulation von außen. Gott hilft mir, mich selbst nicht zu verlieren. Der Schutz der Privatsphäre ist heute eine wichtige gesellschaftliche und politische Aufgabe. Sie ist auch eine spirituelle Herausforderung.

  • Außerdem: Franziskaner hinter Gittern: Reportage aus der Gefängnisseelsorge im Osten Deutschlands.
  • Aktuelle Debatte: Asyl und Waffenhandel. Ein Interview mit Paul Russmann und Bruder Jürgen Neitzert
  • Kostenlos erhältlich in allen Franziskanerklöstern und Häusern, im Direktversand an tausende Bezieher und direkt hier als Flash PDF zum online lesen.
  • Sie können sie die Zeitschrift auch als Druckausgabe bestellen:
    Provinzialat, Zeitschrift Franziskaner, Sankt-Anna-Strasse 19, 80538 München.
    Tel. 089 21126-150, Frau Röckenwagner
    e-Mail: zeitschrift@franziskaner.de

Spirituelles

Forum

Assisi- & Pilgerreisen

Übersicht

Totenbuch

589100 Besuche589100 Besuche589100 Besuche589100 Besuche589100 Besuche